Was die Welt uns schenkt!

Wir werden jeden Tag reichlich beschenkt! Erkennt es und seid dankbar dafür!

Mir geht es genauso wie momentan den meisten Eltern in den Ferien. Was stelle ich mit den Kids an. was die Welt uns schenkt2Es war ein regnerischer Tag am Anfang der Sommerferien und mir kam die Idee: Planetarium in München. Mister Google half uns, die Sternwarte dort zu entdecken. Und das coolste dabei war, dass an unserem Reise-Mittwoch das erste Mal die Kinderführung angeboten wurde.

Ich erzählte dies meinen Kindern. Yasmin, meine achtjährigen Tochter sagte darauf hin diesen wundervollen Satz:

Was das Leben uns schenkt!

Weiterlesen

Lebe wild und hemmungslos!

Auf dem Sterbebett bereuen wir nur was wir NICHT getan haben. 

Wir haben dieses eine Leben geschenkt bekommen. Aber leider vergeht es wie im Flug. Die Tage, die Wochen, die Monate ziehen so schnell dahin.

Weiterlesen

Geschwisterliebe 

Man kann nicht miteinander aber auch nicht ohne den anderen

Ich habe zwei Kinder – Noah 11 und Yasmin 8. Es gibt Tage an denen sie toll miteinander spielen, es gibt aber auch Tage an denen nur Gebrüll und Geschrei aus den Kinderzimmern kommt. Vor allem mein Großer liebt es, seine kleine Schwester zu ärgern. Es bereitet ihm so viel Freude, sie zu pisacken. Und wenn Yasmin dann anfängt zu jammern macht es noch umso mehr Spaß.

Weiterlesen

Vegan, vegetarisch oder doch lieber Fleisch?

Du bist was DU isst!

Wir haben täglich die Qual für welche Essform wir uns entscheiden. Die einen sagen komplett auf tierische Produkte zu verzichten sei das beste für unsere Gesundheit. Andere meinen, dass der Mensch schon immer Fleisch gegessen hat. vegan vegetarisch oder lieber Fleisch2

Weiterlesen

Glück kann sich jeder leisten

Glücklich sein ist so einfach und kostet kein Geld!

Letzte Woche machte ich mit meinen Kindern Ferien am Bodensee. Ein Tag war unser Ausflugstag: Pfahlbauten und Reptilienhaus in Unter-Uhldingen, Affenberg in Salem. Hunger hatten wir natürlich auch. Restaurants hätte es viele gegeben. Aber ich entschied mich für ein Picknick im Grünen. So packte ich morgens einen Korb. Ein geeigneter Platz war schnell gefunden. Wir haben einfach die Straße verlassen und unsere Decke am Wegesrand auf einer Wiese ausgebreitet. Es war herrlich und schmeckte fantastisch. Glück kann sich jeder leisten2Den Nachtisch pflückten die Kids in einer Brombeerhecke.

Das größte Kompliment jedoch machte mir der 11-jährige Sohn meiner Cousine, der uns begleitete. Er meinte: „Das war das beste und leckerste Essen, dass ich jemals gegessen habe!“

Wau, das zeigte mir, so einfach können wir glücklich sein! Wir brauchen keinen Luxus und müssen haufenweise Geld ausgeben. Einfache Dinge, die wenig bis nichts kosten machen uns viel glücklicher.

Lasst euch darauf ein und entdeckt sie selbst.

Eure täglich das Glück neu entdeckende Nicole

Die Magie der Kraftplätze

Kraftplätze: so magisch – so wunderschön

Was sind „Kraftplätze“?

Ihr kennt das sicherlich alle. Es gibt Ort, die einen magisch anziehen und einem soviel Energie schenken. Ist man dort, fühlt man sich heimisch – zuhause. So als ob man den Platz schon ewig kennen würde. Weiterlesen

PAUSE

Pausen sind wichtig – nimm sie dir!

Und so möchte ich es auch halten. Die letzten Wochen seit Veröffentlichung meines Blogs teile ich mit euch mehrmals wöchentlich meine innersten Gedanken. Mach ich wahnsinnig gerne und es sprudelt zur Zeit auch nur so aus mir heraus. Gleichzeitig merke ich aber, dass dieses ständig im Kopf sein ganz schön viel meiner Energie zieht.

Denn- 

Glücklich ist nur, wer Kopf und Körper in Balance hält. 

Und dazu gehören nun einmal nicht nur tiefsinnige Gedanken!  Alles sollte im Fluss sein. Das Leichte wie das Schwere. Aber auch die Bewegung unseres Körpers und seine gute Ernährung.  

Und daran möchte ich mich halten. Gerne lasse ich euch auch in den nächsten Wochen an meinem Leben weiterhin teilhaben. Aber meinen Fokus werde ich erst einmal wieder auf Spaß, Aktivität und einfach nur glücklich sein richten.

Seid gespannt – ich bin es auch.

Eure Nicole

Ich schenke dir einen Tag

Jeder hat seinen Tag verdient!

Kurz vor den Sommerferien: das Wochenende gehörte meinen Kindern und der Familie. Samstag Nachmittag nahm ich mit unserem „Großen“ an einem Stadtlauf teil. Es war wundervoll, gemeinsam die Strecke zu laufen und durchs Ziel zu joggen. Ich war nur für ihn da.

Der Sonntag Vormittag gehörte hingegen meiner Tochter. Ihre große Leidenschaft gehört dem Reiten. Sie durfte nun das erste Mal an einer Pferdesegnung teilnehmen. Und ich war mit dabei. Es war himmlisch. Auch ich genoß das Erlebnis in vollen Zügen.

Am Abend waren wir dann gemeinsam als Familie essen. Oma, Papa, Mama und die Kinder. Das war dann unser Abschluss als Familie.

Dafür gehört der heutige Vormittag ganz alleine mir. Ich werde meiner Leidenschaft dem SUPen nachgehen.

So hat jeder seine Tage!

Und das ist so wichtig. Ich selber habe lange den „Fehler“ gemacht und schenkte meine Tage ausschließlich der Familie und unseren Geschäften. Meiner Partnerbeziehung und vor allem mir selber räumte ich wenig bis keine Zeit ein.

ich schenke dir einen Tag5Jede Rolle braucht seine ganz individuelle Zeit!

Eine Ehe oder Lebensbeziehung muss gepflegt werden. Mann und Frau brauchen gemeinsame Erlebnisse. Sonst entfernen sie sich voneinander.

Und vor allem DU selbst solltest dir wichtig genug sein, um dir eigene Momente zu gönnen.

Denn wird eine Rolle vernachlässigt holt sie uns irgendwann ein. Sie macht sich bemerkbar. Wenn wir Glück haben nur in dem Gefühl, etwas versäumt zu haben und es jetzt ausleben zu müssen.

ich schenke dir einen Tag4Oft genug trifft es uns aber wie ein Bumerang, der massiv auf uns einschlägt. In Form von Krankheit! Was will sie uns zeigen? Sie möchte sagen: „Hey, du bist auch noch da! Kümmere dich bitte ab sofort um dich selbst!“ Krankheit zwingt uns, uns bewusst wahrzunehmen. Jetzt müssen wir uns endlich mit uns selbst beschäftigen.

Doch muss es erst soweit kommen?

Muss erst eine Krankheit uns erinnern, dass wir Zeit für uns selber brauchen? Muss erst ein Seitensprung uns darauf hinweisen, dass uns in unserer Partnerbeziehung etwas fehlt? Dürfen wir erst wenn die Kinder groß sind, unsere eigenen Wünsche ausleben?

N E I N !!!!!!!

Wir dürfen und sollten das immer. Wir sind keine schlechte Mutter oder Ehefrau, wenn wir ganz bewusst Dinge alleine machen! Ganz im Gegenteil! Wir schöpfen oftmals aus diesen Erlebnissen so viel Kraft, dass wir voller Elan wieder in die anderen Rollen schlüpfen.

Erlaubt euch, alle eure Rollen jederzeit zu leben. Nur so wird keine irgendwann übermächtig oder gar zur Bedrohung.

Denkt an euch und eure individuellen Bedürfnisse und lebt sie aus!

Eure mir immer mehr Selbstzeit erlaubende Nicole

Mit dem Bleifuss auf der Lebensautobahn

Teile dir deine Kräfte sinnvoll ein!

Letzten Samstag hatte ich mit unserem Sohn Noah am Stadtlauf in Neuburg (7,5 km) teilgenommen. Und dabei ist mir wieder einmal folgendes Phänom aufgefallen:

Auf den ersten Kilometer sind die meisten nach vorne geprescht wie aufgescheuchte Hühner. Doch dann wurden die ersten langsamer bis schließlich bei etwa Kilometer 5 einige nur noch gingen statt zu laufen. Weiterlesen

Meine Wahrheit = deine Wahrheit?

Es gibt nicht die eine ultimative Wahrheit!

Wahrheit – was ist das? Gibt es nur EINE Wahrheit? 

meine-wahrheit-deine-wahrheit2Ich behaupte NEIN! Jeder hat seine ganz persönliche Wahrheit. Sie ist so individuell wie wir alle. Meine Wahrheit ist für mich richtig, kann für dich jedoch falsch sein. Meine Worte, die ich hier schreibe sind für mich stimmig, können aber für dich totaler Mist sein.

Brauchen wir denn EINE Wahrheit? 

Wieso fällt es uns so schwer, die Wahrheit des anderen zu akzeptieren? Wieso verfalle ich so oft in Streit, um mein Gegenüber von MEINER Wahrheit zu überzeugen?

Lehren oder belehren machen unsere Lehrer in der Schule. Erinnert euch mal an dieses Gefühl zurück. Ich fand es unheimlich beengend. Oder die Wahrheiten unserer Eltern! Haben wir nicht alle irgendwann angefangen, dagegen zu rebellieren? meine-wahrheit-deine-wahrheit3

Sei es mit roten Haaren, zerrissenen Klamotten oder auch nur wilden „verrückten“ Aktivitäten. Brechen wir nicht alle hin und wieder aus dem Alltag aus, um Dinge zu tun, die wir für richtig halten und alle anderen die Hände über dem Kopf zusammen schlagen?

Aber was ist daran verkehrt? 

Nichts! Ich denke, wir sollten die Wahrheiten der anderen respektieren und an unserer eigenen festhalten. Wir brauchen niemanden zu „überzeugen“. Und glaubt mir, es macht das Leben so viel einfacher. Weniger Streit, weniger Recht haben wollen.

Versucht einmal, die Meinung des anderen stehen zu lassen ohne es zu bewerten.

Ich übe täglich.

Eure Nicole