Ich schenke dir einen Tag

Jeder hat seinen Tag verdient!

Kurz vor den Sommerferien: das Wochenende gehörte meinen Kindern und der Familie. Samstag Nachmittag nahm ich mit unserem „Großen“ an einem Stadtlauf teil. Es war wundervoll, gemeinsam die Strecke zu laufen und durchs Ziel zu joggen. Ich war nur für ihn da.

Der Sonntag Vormittag gehörte hingegen meiner Tochter. Ihre große Leidenschaft gehört dem Reiten. Sie durfte nun das erste Mal an einer Pferdesegnung teilnehmen. Und ich war mit dabei. Es war himmlisch. Auch ich genoß das Erlebnis in vollen Zügen.

Am Abend waren wir dann gemeinsam als Familie essen. Oma, Papa, Mama und die Kinder. Das war dann unser Abschluss als Familie.

Dafür gehört der heutige Vormittag ganz alleine mir. Ich werde meiner Leidenschaft dem SUPen nachgehen.

So hat jeder seine Tage!

Und das ist so wichtig. Ich selber habe lange den „Fehler“ gemacht und schenkte meine Tage ausschließlich der Familie und unseren Geschäften. Meiner Partnerbeziehung und vor allem mir selber räumte ich wenig bis keine Zeit ein.

ich schenke dir einen Tag5Jede Rolle braucht seine ganz individuelle Zeit!

Eine Ehe oder Lebensbeziehung muss gepflegt werden. Mann und Frau brauchen gemeinsame Erlebnisse. Sonst entfernen sie sich voneinander.

Und vor allem DU selbst solltest dir wichtig genug sein, um dir eigene Momente zu gönnen.

Denn wird eine Rolle vernachlässigt holt sie uns irgendwann ein. Sie macht sich bemerkbar. Wenn wir Glück haben nur in dem Gefühl, etwas versäumt zu haben und es jetzt ausleben zu müssen.

ich schenke dir einen Tag4Oft genug trifft es uns aber wie ein Bumerang, der massiv auf uns einschlägt. In Form von Krankheit! Was will sie uns zeigen? Sie möchte sagen: „Hey, du bist auch noch da! Kümmere dich bitte ab sofort um dich selbst!“ Krankheit zwingt uns, uns bewusst wahrzunehmen. Jetzt müssen wir uns endlich mit uns selbst beschäftigen.

Doch muss es erst soweit kommen?

Muss erst eine Krankheit uns erinnern, dass wir Zeit für uns selber brauchen? Muss erst ein Seitensprung uns darauf hinweisen, dass uns in unserer Partnerbeziehung etwas fehlt? Dürfen wir erst wenn die Kinder groß sind, unsere eigenen Wünsche ausleben?

N E I N !!!!!!!

Wir dürfen und sollten das immer. Wir sind keine schlechte Mutter oder Ehefrau, wenn wir ganz bewusst Dinge alleine machen! Ganz im Gegenteil! Wir schöpfen oftmals aus diesen Erlebnissen so viel Kraft, dass wir voller Elan wieder in die anderen Rollen schlüpfen.

Erlaubt euch, alle eure Rollen jederzeit zu leben. Nur so wird keine irgendwann übermächtig oder gar zur Bedrohung.

Denkt an euch und eure individuellen Bedürfnisse und lebt sie aus!

Eure mir immer mehr Selbstzeit erlaubende Nicole

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.