Meditieren ist wie fliegen ohne Flügel

Letztens musste ich folgenden Satz vervollständigen:

„Mein größter Wunsch ist …“

Meine Antwort war:

„… fliegen wie ein Vogel!“

Und wisst ihr was?

Ich KANN fliegen wie ein Vogel!

Meditieren ist wie fliegen ohne Flügel2Es ist wunderschön, himmlisch, magisch. Ich fühle mich leicht und frei.

Weg von all den Sorgen und Gedanken, die auch mir immer wieder durch den Kopf gehen.

Darf ich euch das Geheimnis vom Fliegen verraten?

 

 

Es ist ganz einfach: nimm dir am Anfang zwei oder drei Minuten Zeit und suche dir einen ruhigen inspirierenden Platz. Setz dich bequem hin und schließe die Augen. Jetzt höre einfach in dich hinein. Beobachte deinen Atem – spüre wie die Luft in dich hinein fließt und anschließend wieder deinen Körper verlässt.

Einatmen – Ausatmen 

Das ist alles! Es macht dich ruhig, bringt deinen Kopf zur Ruhe.

Probier es einfach selber mal aus! Beginne mit ein paar Minuten täglich und du wirst merken wie gut es dir tut. Steigere dann die Dauer in deinem eigenen Tempo.

Ich bin inzwischen schon so süchtig, dass ich mir mehrmals am Tag diesen FLOW gönne. Mal kürzer mal länger.

Ich liebe meine Meditation. Und ihr seht es ist gaaaaaanz einfach! Keine Verrenkungen, keine komplizierten Stellungen! Einfach hinsetzen und lauschen.

Eure immer wieder in den Lüften schwebende Nicole

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.